In Kürze finden Sie hier eine für Mobilgeräte optimierte Website.

HBZ-Logo
Zum Navigationsmenü:
Inhalt:

Tools / Apps:

Zertifikate:

Trusted Shops Logo

EUROBAUSTOFF


Wir sind für den Erhalt der Bahnstrecke Velgast-Barth und für die Da...


Artikelbild
Freitag, den 05.05.2017, 12:23:00 Uhr, Soziales:

Wir sind für den Erhalt der Bahnstrecke Velgast-Barth und für die Darß-Bahn!


Seit dem 01.07.1888 existiert die Bahnlinie Velgast-Barth, die bis zum Ende der DDR durch die Anbindung an den Schienenfernverkehr essentiell für den hiesigen Tourismus war. Aufgrund des Gütertransports hatte die Strecke zudem auch große wirtschaftliche Bedeutung für die Region. Nun, nach knapp 130 Jahren, soll der Betrieb auf dieser Bahnstrecke aus Gründen der Rentabilität eingestellt werden - wenn es nach dem Willen der Landesregierung in Schwerin geht.

Natürlich hat sich der Bedarf verändert: Es verkehren keine Züge mehr zum Barther Heizwerk, zum Kohleumschlagplatz des Agrochemischen Zentrums (ACZ) und zur Fischfabrik. Auch die Zuckerfabrik muß nicht mehr angefahren werden; Militärtransporte bis zur Meiningenbrücke gibt es nicht mehr - und auch die indirekte Anbindung der NVA-Kaserne (PIW) über die Rampe in Tannenheim ist obsolet.

Trotzdem ist der Bedarf ja nicht gänzlich weggefallen - es gibt schließlich auch Menschen, die den Zug nutzen: Arbeiter und Angestellte, die zur Arbeitsstelle pendeln; Schüler und Studenten, die zur Schule oder zur Uni fahren; Patienten, die zu Fachärzten müssen; Kinder, die mal irgendwo ins Kino möchten... Es gibt Leute, die zu Behörden oder Gerichten müssen - und nicht alle haben ein Auto. Oder sie können oder möchten weite Strecken nicht selbst fahren - z.B. aus Altersgründen.

Als Alternative wird dann oft der Bus genannt. Nur muß sich auch der in den Berufsverkehr einreihen - oder, was wesentlich schlimmer ist: In den endlosen Stau während der Urlaubszeit. Zeitlich ist das für einen Reisenden nur schwerlich zu kalkulieren. Außerdem: Möchte man dann mit einem Zug weiterfahren, sind beim Umsteigen in die Bahn größere Entfernungen zu überwinden, als wenn man nur von Gleis zu Gleis müßte - für ältere Leute beschwerlich - und auch für alle anderen Reisenden unkomfortabel.

Aber scheinbar stellt man sich in Schwerin genau so die Anreise zu einem / Abreise von einem Erholungsort vor... :-(
Denn Barth, auch "Tor zur Halbinsel-Fischland-Darß-Zingst" oder "Tor zur Ostsee" genannt, ist seit einiger Zeit staatlich anerkannter Erholungsort. Es wäre mehr als traurig, wenn Barth (ebenso wie die Ostseebäder auf der Halbinsel) für den Normalbürger nur noch auf der Straße erreichbar wäre.

Gerade die Unabhängigkeit der Bahnverbindung vom Verkehrsaufkommen auf den Straßen ließ trotz des weggefallenen Güterverkehrs eine Idee entstehen, die 1996 erste konkrete Formen annahm - den Wiederausbau der von 1910 bis 1945 existenten Bahnlinie bis nach Prerow - die sogenannte Darß-Bahn. Es gab erste Planungen, noch immer sprechen sich Kommunalpolitiker aller Fraktionen in den Anrainerkommunen für die Wiederbelebung der Bahnlinie aus.

Es existiert sogar ein Bekenntnis zur Darß-Bahn im Koalitionsvertrag von CDU und SPD:

»Punkt 101:
Die Koalition sichert einen bedarfsgerechten Schienenpersonennahverkehr (SPNV). Bei der bundesweiten Aufteilung der Regionalisierungsmittel wird sich die Landesregierung dafür aussprechen, daß die Belange dünn besiedelter Flächenländer besonders gewichtet werden. Als Aufgabenträger wird sie bei ihren Bestellungen im Interesse der Fahrgäste auch auf Pünktlichkeit, Sicherheit und Sauberkeit achten. Die Landesregierung spricht sich in Einzelfällen auch für eine wirtschaftlich tragfähige Ausweitung des Schienennetzes aus ("Darß-Bahn").«

Es gab bezüglich der Darß-Bahn vor einiger Zeit ein Planfeststellunsgverfahren des Kreises - doch bereits Mitte 2016 klagte das Land dagegen. Auslöser für die Klage war offenbar die Entscheidung des Bundes, die Reaktivierung der Strecke nicht in den Bundesverkehrswegeplan aufzunehmen.

Nun auch noch die Idee der Streckenstillegung Velgast-Barth. Nur: Ohne die Bahnstrecke Velgast-Barth wird es definitiv auch keine Bahnstrecke Barth-Prerow mehr geben - und somit nie wieder eine Darß-Bahn!

Beides wäre ein herber Rückschlag für unsere Region. Das Verkehrschaos würde sich noch mehr verstärken; dadurch würde sogar wirtschaftlicher Schaden entstehen - denn auch Menschen, die beruflich unterwegs sind, vergeuden dann ihre Zeit auf unseren Straßen und blockieren obendrein wichtige Verkehrswege für andere.

Daher sprechen wir uns entschieden für den Erhalt der Bahnstrecke Velgast-Barth und den Ausbau der Strecke bis nach Prerow bzw. für die Darß-Bahn aus. Aus diesem Grund führen wir in unseren Räumlichkeiten eine Unterschriftensammlung durch und unterstützen damit die Bürgerinitiative "Keine Bahn ist keine Lösung".

Wir rufen alle Kunden, Geschäftspartner, Lieferanten und Freunde auf, sich daran zu beteiligen! Wer nicht unbedingt an den montags in Velgast und Barth stattfindenden Mahnwachen teilnehmen möchte oder kann, der kann z.B. online die Petition(en) unterstützen - oder sich bei uns im Holz- & Baustoff-Zentrum an der Unterschriftensammlung beteiligen. Denn auch wenn Sie selbst nicht mit der Bahn fahren: Denken Sie bitte einfach an Ihre Mitmenschen - oder/und daran, daß auch Sie im nächsten Sommer wieder hier im Stau stehen werden, wenn Sie zu HBZ Branse wollen! :-) Und ab 2018 könnte dieser wesentlich länger sein!

Jetzt handeln!

Die Bahn ist sicherlich nicht die Lösung aller Probleme - aber keine Bahn ist erst recht keine Lösung !!!




Logo der Bürgerinitiative


Website der Bürgerinitiative

PS: Hier noch ein paar interessante Wortmeldungen engagierter Bürger: YouTube

 

 

 

[ Seite zurück ] [ Permalink ]



Zum Online-Shop...


Website durchsuchen:

 

Öffnungszeiten:

Unser Baumarkt ist wie folgt für Sie geöffnet:

Mo-Fr: 07:00 - 18:00 Uhr
Sa: 08:00 - 13:00 Uhr

Abbildung Rohbau


Kontakt:

Bei Fragen zu Baustoffen bzw. Baumaterialien, Werkzeugen, Elektrogeräten und allen anderen Artikeln unseres Sortiments erreichen Sie uns über das Kontaktformular oder per:

Telefon: 038 231 - 67 40
Telefax: 038 231 - 67 430

E-Mail: info@hbz-branse.de

Oder Sie besuchen uns ganz einfach während unserer Öffnungszeiten „live“ vor Ort - in Ihrem Holz- & Baustoff-Zentrum Branse in Barth.


Web-Standards:

Valid XHTML 1.0 Strict Valid CSS3 Valid RSS

Valid ATOM Valid Robots.txt Quality monitored by qualidator.com

Waudit.com SEO-Tools von Seitwert | Analyse- + Monitoring Tool


Zum Inhalt:
Navigationsmenü:

Holz- & Baustoff-Zentrum Branse GmbH  •  Mastweg 31a  •  18356 Barth  •  Tel.: 038 231 - 67 40

Holz- & Baustoff-Zentrum Branse GmbH  •  Mastweg 31a  •  18356 Barth  •  Tel.: 038 231 - 67 40