In Kürze finden Sie hier eine für Mobilgeräte optimierte Website.

HBZ-Logo
Zum Navigationsmenü:
Inhalt:

Zertifikate:

Trusted Shops Logo

EUROBAUSTOFF


Kontakt:

Bei Fragen zu Baustoffen bzw. Baumaterialien, Werkzeugen, Elektrogeräten und allen anderen Artikeln unseres Sortiments erreichen Sie uns über das Kontaktformular oder per:

Telefon: 038 231 - 67 40
Telefax: 038 231 - 67 430

E-Mail: info@hbz-branse.de

Oder Sie besuchen uns ganz einfach während unserer Öffnungszeiten „live“ vor Ort - in Ihrem Holz- & Baustoff-Zentrum Branse in Barth.


Branchennews - Nachrichten aus dem Baugewerbe etc.


Montag, den 13.11.2017, 11:42:00 Uhr
1. bis 3. Quartal 2017: Baumarktbranche bleibt auf Wachstumskurs

Der Baumarkthandel in Deutschland hat in den ersten neun Monaten 2017 einen Gesamtbruttoumsatz von 14,20 Milliarden Euro erwirtschaftet und damit zum Abschluss des 3. Quartals ein Umsatzwachstum von 0,8 Prozent im Vorjahresvergleich erzielt. Auch auf bereinigter Verkaufsfläche konnte die Branche einen Umsatzzuwachs von 0,5 Prozent realisieren. Im 3. Quartal verzeichnete die Branche mit einem Gesamtbruttoumsatz von 4,61 Milliarden Euro eine rückläufige Umsatzentwicklung von 0,8 Prozent. Die aktuellen Marktzahlen gab der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB) am 9. November 2017 basierend auf dem Total-Store-Reporting der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) bekannt. Der BHB zieht mit Blick auf das Umsatzergebnis nach ...


Mittwoch, den 01.11.2017, 17:33:00 Uhr
ifo Geschäftsklima erklimmt ein neues Hoch

Die Unternehmen blicken sehr optimistisch auf die kommenden Monate. Auch die sehr gute aktuelle Geschäftslage korrigierten sie nach oben. Die deutsche Wirtschaft steht unter Volldampf. Das Bauhauptgewerbe setzt seine Rekordjagd fort. Dies war vor allem auf erneut optimistischere Erwartungen der Baufirmen zurückzuführen. Die sehr guten Einschätzungen zur aktuellen Lage wurden hingegen etwas zurückgenommen. Auch im Verarbeitenden Gewerbe stieg der Index auf ein neues Rekordhoch. Die Industriefirmen waren merklich zufriedener mit ihren laufenden Geschäften. Zusätzlich erreichten die Erwartungen für die nächsten Monate ein neues Jahreshoch. Treiber dieser Entwicklung waren die Hersteller von Investitionsgütern und darunter vor allem ...


Mittwoch, den 11.10.2017, 11:42:00 Uhr
Baupreise für Wohngebäude im August 2017: + 3,1 % gegenüber August 2016

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte der Preisanstieg im Mai 2017 im Jahresvergleich bei 2,8 % gelegen. Von Mai 2017 auf August 2017 erhöhten sich die Baupreise um 0,7 %. Alle Preise beziehen sich auf Bauleistungen am Bauwerk einschließlich Umsatzsteuer. Die Preise für Rohbauarbeiten an Wohngebäuden stiegen von August 2016 bis August 2017 um 3,0 %. Unter den Rohbauarbeiten stiegen die Preise für Erdarbeiten um 4,6 %, für Klempnerarbeiten erhöhten sie sich um 3,9 % und für Gerüstarbeiten um 3,7 %. Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten waren um 3,6 % teurer als im August 2016. Die Preise für Ausbauarbeiten nahmen gegenüber dem Vorjahr um 3,1 % zu. Unter den Ausbauarbeiten stiegen die Preise für ...


Dienstag, den 26.09.2017, 14:20:00 Uhr
Bauhauptgewerbe im Juli 2017: Kraftvoller Start ins zweite Halbjahr

Somit ist der vom Statistischen Bundesamt berechnete preis-, saison- und arbeitstäglich bereinigte Rückgang des Auftragseingangs von 1,1 % zum Vormonat nicht Ausdruck einer schwächelnden Baukonjunktur, sondern weiterhin nur die Folge der außergewöhnlich hohen Auftragseingänge der Vormonate. Die Bauunternehmen meldeten für die ersten sieben Monate immerhin ein Orderplus von nominal 5,8 %.   Entsprechend gut gefüllt sind die Auftragsbücher: Die Reichweite der Auftragsbestände lag im August laut ifo Institut bei überdurchschnittlichen 3,9 Monaten (August 2016: 3,6 Monate) - und das trotz reger Bautätigkeit. So erwirtschafteten die Baubetriebe mit 20 und mehr Beschäftigten im Juli ein Umsatzplus von nominal ...


Freitag, den 15.09.2017, 13:01:00 Uhr
Umsatz im Ausbaugewerbe im 2. Quartal 2017: + 1,2 % zum Vorjahresquartal

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im zweiten Quartal 2017 zugleich 2,0 % mehr Beschäftige tätig als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im ersten Halbjahr 2017 stieg der Umsatz um 3,0 % und die Zahl der Beschäftigten um 2,1 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2016.  Wie schon im Vorquartal hatten auch im zweiten Quartal 2017 alle Wirtschaftszweige des Ausbaugewerbes einen Umsatzzuwachs. In der Bauinstallation stiegen die Umsätze im zweiten Quartal 2017 um 1,0 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Innerhalb dieses Wirtschaftszweiges gab es in der Sonstigen Bauinstallation mit + 2,9 % das stärkste Umsatzwachstum.  Im...


Montag, den 11.09.2017, 09:46:00 Uhr
Wahlversprechen 2017: Das erwartet Bauherren, Immobilienkäufer und Mieter

 Am 24. September entscheidet sich, welche Parteien und Politiker die Weichen für die Zukunft stellen. In ihren Wahlkämpfen setzen sich die meisten von ihnen mit dem Thema Wohnraum auseinander. Aber was genau kündigen sie an? Dr. Klein als einer der größten Finanzdienstleister Deutschlands fordert Taten statt Worte und hat die Haltung der wichtigsten Parteien zusammengestellt. Weniger Regulierung, mehr NeubauMichael Neumann, Vorstand von Dr. Klein, ruft politische Entscheidungsträger zu konkreten Maßnahmen auf, damit sich mehr Menschen ihren Traum vom Eigenheim erfüllen können: „Ziel muss es sein, für mehr Angebot zu sorgen und Bürokratie abzubauen. Es kann nicht sein, dass in Deutschland die Hürden für ein eigenes Haus ...


Montag, den 28.08.2017, 15:57:00 Uhr
Halbjahresbilanz im Bauhauptgewerbe – Ergebnis auf Rekordhoch

Die Halbjahresbilanz im Bauhauptgewerbe fällt ausgesprochen positiv aus: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, meldeten die Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten für die ersten sechs Monate ein Umsatzplus von nominal 10,2 %. Damit erreichte der Umsatz einen neuen Rekord: Der Halbjahres-Wert ist der höchste seit fast 20 Jahren. Auch für Juni meldete die Branche ein deutliches Umsatzplus (+ 8,2 %) und das, obwohl den Unternehmen zwei Arbeitstage weniger zur Verfügung standen als im vergleichbaren Vorjahresmonat. Auch für das zweite Halbjahr ist die Branche optimistisch: 93 % der Unternehmen erwarten in den kommenden sechs Monaten eine günstigere oder zumindest ...


Freitag, den 25.08.2017, 14:54:00 Uhr
ifo Geschäftsklimaindex August 2017: Baugewerbe weiter auf Rekordjagd

Der Rückgang ist auf eine weniger gute Einschätzung der aktuellen Geschäftslage zurückzuführen. Die Erwartungen für das kommende halbe Jahr verbesserten sich hingegen. Die deutsche Wirtschaft befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. Im Verarbeitenden Gewerbe konnte der Rekord vom Vormonat nochmals leicht überboten werden. Die Industriefirmen waren zwar auf hohem Niveau etwas weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Lage. Jedoch sind sie erneut optimistischer mit Blick auf die kommenden Monate. In der Automobilbranche haben die Kartellvorwürfe und die Dieselaffäre bisher keine spürbaren Effekte in der Umfrage hinterlassen. Der Geschäftsklimaindex liegt weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Im Großhandel hat sich das ...


Freitag, den 25.08.2017, 12:50:00 Uhr
Wohnungsmieten steigen weiter

Die Neuvertragsmieten für Wohnungen sind deutschlandweit im 1. Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent gestiegen – auf 7,90 Euro pro Quadratmeter (nettokalt). Den größten Preisanstieg verzeichneten Großstädte über 500.000 Einwohner. Dort legten die Mieten aus Neu- und Wiedervermietung um 5,6 Prozent auf 10,39 Euro pro Quadratmeter zu. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor. Die Großstädte mit weniger als 500.000 Einwohnern verzeichneten ein Plus von 4 Prozent auf durchschnittlich 7,55 Euro pro Quadratmeter. Die städtischen Kreise – häufig Umlandkreise der Großstädte – entwickelten sich mit Mietensteigerungen von 3,7 Prozent auf 7,41 Euro ...


Mittwoch, den 26.07.2017, 14:49:00 Uhr
ifo Geschäftsklimaindex auf Rekordhoch

Dies ist der dritte Rekordwert in Folge. Die Unternehmen waren seit der Wiedervereinigung noch nie zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Auch der Ausblick auf die kommenden Monate verbesserte sich. Die deutsche Wirtschaft steht unter Volldampf. Im Bauhauptgewerbe ist der Index auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Die Firmen beurteilten die aktuelle Lage unverändert als sehr gut. Sie erwarten eine weitere Verbesserung ihrer Geschäfte in den kommenden Monaten. Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index auf einen neuen Rekord gestiegen. Der Indikator der Geschäftslage erklomm noch nie erreichte Höhen. Der Optimismus für das kommende halbe Jahr nahm nochmals zu. Die Kapazitätsauslastung stieg deutlich um 0,7 ...

Zum Online-Shop...


Suche im Bau-Lexikon:


HBZ im Web:

Web-Standards:

Valid XHTML 1.0 Strict Valid CSS3 Valid RSS

Valid ATOM Valid Robots.txt Quality monitored by qualidator.com

Waudit.com SEO-Tools von Seitwert | Analyse- + Monitoring Tool


Zum Inhalt:
Navigationsmenü:

Holz- & Baustoff-Zentrum Branse GmbH  •  Mastweg 31a  •  18356 Barth  •  Tel.: 038 231 - 67 40

Holz- & Baustoff-Zentrum Branse GmbH  •  Mastweg 31a  •  18356 Barth  •  Tel.: 038 231 - 67 40