Zum Navigationsmenü:
Inhalt:

Suche im Bau-Lexikon:


Kontakt:

Bei Fragen zu Baustoffen bzw. Baumaterialien, Werkzeugen, Elektrogeräten und allen anderen Artikeln unseres Sortiments erreichen Sie uns über das Kontaktformular oder per:

Telefon: 038 231 - 67 40
Telefax: 038 231 - 67 430

E-Mail: bc-barth [at] team [dot] de

Oder Sie besuchen uns ganz einfach während unserer Öffnungszeiten „live“ vor Ort - in Ihrem HBZ team baucenter in Barth.


Branchennews - Nachrichten aus dem Baugewerbe etc.


Donnerstag, den 12.07.2018, 15:45:00 Uhr
Umsatz im Bauhauptgewerbe im April 2018: + 9,8 % zum April 2017

Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes verbuchten Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich. Im Hochbau waren die Umsätze im April 2018 um 6,1 % und im Tiefbau um 13,9 % höher als im April 2017. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes entwickelten sich die Umsätze im Bau von Straßen mit + 13,0 % sowie im Gewerk Dachdeckerei und Bauspenglerei mit + 12,5 % am stärksten. Den geringsten Umsatzzuwachs gab es im Gewerk Zimmerei und Ingenieurholzbau  (+ 7,5 % gegenüber April 2017).  Im Vergleich zu den ersten vier Monaten 2017 stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe in den ersten vier Monaten 2018 um 6,6 %. Die Zahl der Beschäftigten ...


Dienstag, den 03.07.2018, 11:06:00 Uhr
Deutsche Bauindustrie startet Partnerschaftsinitiative

Dies setzt einen Kulturwandel am Bau voraus. Wir setzen dabei auf Partnerschafts-modelle, bei denen sich alle Projektpartner auf Augenhöhe begegnen und gemeinsam für den Projekterfolg einstehen.“ Diese Auffassung vertrat Peter Hübner, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, heute in Berlin anlässlich des Starts einer Partnerschaftsinitiative, mit der die Bauindustrie in den nächsten Monaten auf öffentliche Auftraggeber zugehen will. In einer Broschüre mit dem Titel „Bauen statt streiten – Partnerschaftsmodelle am Bau: kooperativ, effizient, digital“ beschreibt die Bauindustrie verschiedene Ansätze des partnerschaftlichen Bauens, Rahmenbedingungen für ein kooperatives Miteinander auf der Baustelle sowie ...


Dienstag, den 19.06.2018, 14:12:00 Uhr
Genehmigte Wohnungen von Januar bis April 2018: + 0,7 % gegenüber Vorjahreszeitraum

Darunter fallen alle Genehmigungen für Baumaßnahmen von neu errichteten sowie an bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 0,7 % oder 700 Baugenehmigungen von Wohnungen mehr als im Vorjahreszeitraum. Ohne Berücksichtigung der Wohnungen in Wohnheimen stieg die Zahl der Baugenehmigungen um 2,8 %.  In den ersten vier Monaten 2018 ist die Zahl der Baugenehmigungen für neue Mehrfamilienhäuser um 5,0 % gestiegen. Dagegen ist die Zahl der Baugenehmigungen für neue Einfamilienhäuser um 0,5 % und für neue Zweifamilienhäuser um 1,7 % zurückgegangen. Die Zahl der Neubaugenehmigungen für Wohnungen in Wohnheimen ist stark gesunken ...


Freitag, den 01.06.2018, 10:41:00 Uhr
BGL-Präsident von Wurmb: Im GaLaBau ist nach wie vor Konjunktur angesagt

Rund 98 Prozent der befragten Unternehmen schätzen die Aussichten der Branche als positiv ein. Gleiches gilt auch für die aktuelle Auftragslage. Hier geben über 96 Prozent der GaLaBau-Unternehmen an, dass die Auftragslage besser oder gleichbleibend gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist. BGL-Präsident Lutze von Wurmb sieht die Branche deshalb auch für die nächsten Jahre gut aufgestellt: „Die wirtschaftliche Lage der GaLaBau-Branche bewegt sich erfreulicherweise seit Jahren auf einem konstant hohen Niveau. Die GaLaBau-Unternehmen agieren in den verschiedenen Geschäftsfeldern erfolgreich im Markt – das zeigt sich auch insbesondere an der hohen Nachfrage nach landschaftsgärtnerischen Dienstleistungen.“GaLaBau-Unternehmen sind ...


Dienstag, den 29.05.2018, 09:20:00 Uhr
Im Bauhauptgewerbe hat das Geschäftsklima erneut ein Rekordhoch erreicht

Die sehr gute Geschäftslage hat sich leicht verbessert. Die optimistischen Erwartungen gaben hingegen leicht nach. Die deutsche Wirtschaft behauptet sich gut in einer schwierigen Weltlage. Die aktuelle Konjunkturumfrage und andere Indikatoren deuten auf ein Wirtschaftswachstum von 0,4 Prozent im zweiten Quartal. Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index minimal gesunken. Die Erwartungen gaben erneut etwas nach. Die Unternehmen korrigierten ihre aktuelle Lageeinschätzung nach oben. Die Nachfrage und der Auftragsbestand stiegen.Im Dienstleistungssektor hat sich das Geschäftsklima verbessert. Die Firmen blicken merklich optimistischer auf die kommenden Monate. Sie sind jedoch weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage.Im Handel ist ...


Dienstag, den 22.05.2018, 10:36:00 Uhr
Deutsche Bauindustrie hebt Prognose an

„Das deutsche Bauhauptgewerbe bewegt sich weiter auf Expansionskurs. Wir haben deshalb unsere Jahresauftaktprognose über die Entwicklung der baugewerblichen Umsätze im Bauhauptgewerbe von nominal 4 auf 6 % angehoben“, erklärte heute in Berlin der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dipl.-Ing. Peter Hübner, im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz zum Tag der Deutschen Bauindustrie. Bei stärker steigenden Preisen als 2017 dürfte dies einem realen Wachstum von 2 % entsprechen. Für 2019 geht der Hauptverband von einem nominalen Umsatzplus in gleicher Höhe aus. Hübner: „Die Bauwirtschaft bleibt damit auch auf mittlere Sicht eine Stütze der konjunkturellen Entwicklung in Deutschland“. Treiber der ...


Freitag, den 27.04.2018, 11:33:00 Uhr
Positive Tendenz im 4. Quartal stimmt die deutschen Parketthersteller optimistisch

Allerdings fiel der wertmäßige Rückgang mit 0,2 Prozent deutlich geringer aus, was auf Preiserhöhungen vor allem aufgrund gestiegener Rohstoffpreise zurückzuführen ist. „Dabei ist besonders die Tendenz zum Jahresende erfreulich, denn das 4. Quartal fällt mit einem Mengenplus von 1,6 % deutlich besser als die Vorquartale aus“, erklärt der vdp-Vorsitzende Michael Schmid.Im Gesamtjahr 2017 trug vor allem das Mehrschichtparkett mit einem Minus von 4,3 Prozent auf knapp 7 Millionen Quadratmeter zum negativen Gesamtergebnis bei. Die Produktionsmenge von Stabparkett ging ebenfalls um 4,7 Prozent auf 222.100 Quadratmeter zurück, wohingegen das Mosaikparkett leicht um 0,5 Prozent auf 324.000 Quadratmeter zulegen konnte. Der ...


Mittwoch, den 11.04.2018, 13:11:00 Uhr
Umsatz im Bauhauptgewerbe im Januar 2018: + 22,2 % zum Januar 2017

Im Hochbau stiegen die Umsätze im Januar 2018 um 26,5 % und im Tiefbau um 11,3 % im Vergleich zum Januar 2017. Fast alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes konnten zweistellige Umsatzzuwächse erzielen. Am stärksten fielen sie im Wirtschaftszweig Dachdeckerei und Bauspenglerei mit + 37,6 % sowie im Gewerk Zimmerei und Ingenieurholzbau mit + 27,5 % aus. Den geringsten Umsatzzuwachs gab es im Wirtschaftszweig Bau von Straßen und Bahnverkehrsstrecken (+ 6,0 % gegenüber Januar ...


Mittwoch, den 28.03.2018, 18:11:00 Uhr
ifo-Geschäftsklimaindex im Baugewerbe auf neuem Rekordhoch

Die Unternehmer waren etwas weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage, allerdings auf hohem Niveau. Auch der Optimismus mit Blick auf die kommenden Monate nahm ab. Der drohende Protektionismus drückt auf die Stimmung. Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex gestiegen. Der Grund waren merklich optimistischere Geschäftsaussichten. Die Einschätzungen zur aktuellen Lage verbesserten sich minimal und erreichten erneut ein Rekordhoch. Im Verarbeitenden Gewerbe hat sich das Geschäftsklima auf hohem Niveau verschlechtert. Dies war auf merklich weniger optimistische Erwartungen zurückzuführen. Die Unternehmen schätzten die aktuelle Lage hingegen minimal besser ein. Die Nachfragesituation bleibt weiterhin gut. Die ...


Freitag, den 23.02.2018, 11:28:00 Uhr
ifo Geschäftsklimaindex sinkt

Die Unternehmer waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage, dennoch war der Wert der zweithöchste seit 1991. Dies deutet auf ein Wirtschaftswachstum im ersten Quartal von 0,7 Prozent. Aber die Unternehmer nahmen den optimistischen Ausblick auf die kommenden Monate merklich zurück. Die deutsche Wirtschaft tritt auf die Euphoriebremse. Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex gesunken. Dies war auf deutlich niedrigere Erwartungen zurückzuführen. Die Lage der Baufirmen hat sich hingegen auf ein neues Rekordhoch verbessert. Auch im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index nach dem Rekord im Vormonat deutlich gesunken. Die Unternehmer beurteilten die aktuelle Lage auf sehr hohem Niveau etwas weniger gut. Sie korrigierten ...

Zum Online-Shop...


HBZ-Mail:

Web-Standards:

Valid XHTML 1.0 Strict Valid CSS3 Valid RSS

Valid ATOM Valid Robots.txt Quality monitored by qualidator.com

Waudit.com SEO-Tools von Seitwert | Analyse- + Monitoring Tool


Zum Inhalt:
Navigationsmenü:

HBZ team baucenter GmbH & Co. KG  •  Mastweg 31a  •  18356 Barth  •  Tel.: 038 231 - 67 40

HBZ team baucenter GmbH & Co. KG  •  Mastweg 31a  •  18356 Barth  •  Tel.: 038 231 - 67 40